Wandern auf Mallorca: Caló des Màrmols

Far des Cap de ses Salines/ Caló des Màrmols – 18.08.2016

Vom Leuchtturm am Cap de ses Salines startet ein Wanderpfad, der bis zur Bucht von Màrmols führt. Die Bucht ist als besonders schön beschrieben – das wollen wir uns anschauen.

Um die gesamte Bucht herum ist überall nicht zugängliches Privatgelände, auf/durch das auch von der Hauptstraße kein Zugang oder tolerierter Pfad führt. Es bleibt das Wandern oder natürlich Boot.

Zur Caló des Màrmols entlang der schönen Steilküste im Osten Mallorcas

Der Weg vom Leuchtturm aus führt immer entlang der Küste. Bei ordentlichen 33 Grad und brütender Nachmittagshitze machen wir uns auf den Weg. Den ersten Schock über die Massen an Autos vor dem Leuchtturm Far des Cap de ses Salines haben wir verdaut; wir reihten uns halt ein. Der Nachteil, in der Saison mal herzufahren.

Wanderung zur Caló des Màrmols, Mallorca.
Pano: Blick von der Steilküste aufs Meer bei der Wanderung Richtung Caló des Màrmols.

Die wegen der Hitze wirklich anstrengende Wanderung führt uns vorbei an schönen Ausblicken der Steilküste, über die eine oder andere Mauer und durch einen Torrent hindurch (der auch umlaufen werden kann), der aber keine schwierige Kletterei bietet. Im Gepäck: Badesachen und Kletterschuhe.

Küstenausblick auf dem Weg zur Caló des Màrmols
Küstenausblick auf dem Weg zur Caló des Màrmols

Empfehlenswert für die Tour ist auf jeden Fall eine festere Sohle (Turnschuhe) und Temperaturen unter 30 Grad. Am Ende kurz vor dem Ziel steigen wir etwas vorsichtiger hinab in die Bucht.

Nach gut 85 Minuten eröffnet sich uns also die Caló des Màrmols, die Marmorbucht. Ein kleiner Strand, ein paar Menschen, meist Einheimische, ein paar Boote mit Kiddies und lauter Musik, die die Bucht beschallen. Es ist halt Saison wieder mal und das elterliche Boot eine willkommene Abwechslung.

Fazit: Lohnt sich der Weg zur Caló des Màrmols?

Ja und nein.

Ja, weil der Weg an sich schon sehr schön ist und tolle Aussicht auf Meer und Steilküste und supertürkises Wasser bietet.

Ja, weil in der Bucht sehr gut DWS möglich ist für Einsteiger.

Nein, weil die Marmorbucht selbst wirklich nicht so toll ist. Es gibt definitiv schönere Calas mit schöneren Stränden.

Nein, weil der Weg im Sommer zumindest wirklich eine Tortur ist.

Wer also einen aktiven Tag einlegen will, der fährt zum Leuchtturm und macht von dort mit etwas Proviant und viel Wasser die Wanderung. Als netter Nebeneffekt gibt’s die Cala obendrein. Aber eher nicht als alleiniges Ausflugsziel berauschend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s