Palma de Mallorca: Tunnel Rock Club

Palma de Mallorca. Nimmt man den doch etwas weiteren Fußmarsch von der Innenstadt in Kauf, ist der erste Eindruck von der Tunnel Rock Bar ganz positiv. Problemlos wird der Türsteher ohne Eintritt passiert und es geht hinab in einen mittelgroßen Kellerclub mit drei Bars und für Palma günstigen Getränkepreisen.

Die Liveband, die eigentlich schon 23 Uhr starten soll, spielt dann doch erst gegen 1 Uhr. Macht aber nix, der Kickertisch ist frei und Herausforderer sind schnell gefunden.

Welche Musik in den nächsten 90 Minuten gespielt wird, wird bei der mallorquinischen Tribute-Band mit dem Namen „FIVE FIGHTERS“ relativ schnell klar. Kann man eigentlich nicht viel falsch machen, außer der Tontechniker hat sein Job nicht ganz verstanden… Insgesamt passt es aber total und der Club füllt sich langsam.

Zum kurzen Luft schnappen, wobei das mit der frischen Luft bei 25 Grad eher schwierig ist, geht’s nach draußen.

Gegen 4 Uhr wird die ganze Sache dann spannend. Die Deftones laufen! Wie zum Hohn wechselt die Musik dann zu grottiger Dancemusik. Alle 20 Minuten wird dann doch mal wieder Linkin Park oder ähnliches gespielt und daran erinnert, dass man sich in einem Rockclub befindet. Das Publikum hat sich zunehmend in lauter Freaks und Honks verwandelt. Soviel zu gut aussehenden Spaniern. Da hilft nur Schöntrinken. Doch nicht mal das klappt, da die günstigen Cocktails aus supersüßem Fruchtsirup und nicht gerade hochwertigem Alkohol gemixt werden. Bleibt die Frage, was von beidem man eigentlich nicht rausschmecken will?!

Ein verstohlener Blick auf die Bühne toppt dann die ganze Szenerie. Auf der Bühne stehen nicht mehr die Instrumente der Band sondern zwei Rechner sind aufgebaut und 2 absolute Kellerkinder zocken gegen einander. LAN-Party statt Gitarren und Verstärker auf der Bühne…

Halb 6 Uhr wird dann das letzte Bier gekillt und sich doch auf den längeren Weg zurück zur Plaça España gemacht. Hier wäre noch zu erwähnen, den morgendlichen Hunger getrost zu ignorieren und bloß kein Sandwich aus dem Automaten zocken. Es sei denn, man steht auf Essig durchweichte Toastbrotscheiben, deren Füllung weder vom Aussehen noch vom Geschmack definierbar waren.

Dennoch hat sich der Abend im Tunnel gelohnt. Schon allein, weil der Weg durch das immer noch In-Viertel Santa Catalina führte, wo es noch unzählige kleine Tapasbars, Restaurants und Cafés gibt, die man nächstes Mal wirklich entdecken sollte.

image

Advertisements

2 Gedanken zu “Palma de Mallorca: Tunnel Rock Club

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s