Klettern in Norwegen: Stryn

Stryn. Für eine spontane Klettertour ist das Gebiet um Stryn ideal. Ohne aufwändige Fußmärsche, verwirrende Wegbeschreibungen und mit einem kostenlosen Stadt-/Geländeplan auf dem die Spots eingezeichnet sind, (Touri-Information) kann es losgehen.

Einer befindet sich etwa 10 km südlich von Stryn, direkt an der Straße. Kurz hinter einer Kurve befindet sich ein Gelände, welches scheinbar auch für die Lagerung von Sand und Kies genutzt wird, wo man aber bequem parken kann und dann rechts Richtung Fels lang läuft. Hier beginnen die ersten Klettertouren, die mit relativ neuen Haken versehen sind. Die Touren scheinen nicht ganz einfach (mal wieder überraschender Regen), aber machbar.

Der zweite Spot, liegt nördlich am Ortsausgang von Guddal. Rechts führt eine kleine Straße bergauf zu einem Privatweg. Am Gitter parken und auf das Gelände laufen. Hier gibt es nicht wirklich viele Routen (ca. 10) und die ersten vier davon sind ziemlich einfach. Die anderen sind da schon kniffliger, aber mit einer Länge von 13 – 14 Meter auch sehr fair. Also für eine entspannte, einfache Kletterrunde ideal. Zumal wir ganz allein waren und man den Zwischensnack mit wundervollem Blick aufs Tal genießen kann.

Hier noch ein visueller Eindruck:

Guddal

Das nicht weit entfernte Molladalen unter anderem mit der Sofaruta, dem Raudetårnet und dem Jørnshornet soll dann ein Highlight für Routen mit mehreren Seillängen sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s