Time Machine: Finanzmärkte kontrollieren

Davos. Manchmal ist es lustig im Netz. archive.org ist eine Zeitmaschine, die uns die Entwicklung des W3 so nahe bringt, wie sonst wohl kaum etwas. Da können wir lesen, dass die die Finanzmärkte und Banken schon vor zwölf Jahren mit einem wirkungsvollen Überwachungssystem kontrolliert werden sollten. Kommt bekannt vor? Natürlich ist das bis heute nicht geschehen, wie uns die letzte Krise zeigt – und die kommende zeigen wird. Der damalige Vorstandssprecher der Commerzbank, Kohlhaussen, sieht denn auch die Kontrolle der Märkte reichlich unausgereift.

Wir erinnern uns: die Commerzbank wäre in erheblichen Schwierigkeiten ohne staatliche Eingriffe. Als erste Bank über 20 Mrd. € aus dem Sonderfond und als Bürgschaft gezogen – und trotzdem sollte die Dresdner Bank weiter übernommen werden.

Nun, offenbar haben sich die Verantwortlichen der Bank von solchen Forderungen nach mehr Kontrolle und Sicherheit nicht beeindrucken lassen. Jetzt haben sie den Mist, können aber wohl trotzdem gut damit leben. Und die nächste Krise kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s